Unterkirchner auf Platz 3 als bester Österreicher

Nach dem Platz 8 in der ÖM fuhr Michael mit voller Motivation zum ersten Lauf der Hard Enduro Weltmeisterschaft in Abetone (Toskana).
Der Freitag startete mit einer kurzen aber sehr anspruchsvollen Prologstrecke, für die Startreihenfolge am Samstag. 
Am Samstag hieß es dann unter die Top 50 zu kommen um sich fürs Hauptrennen zu qualifizieren.
Als 41. startete er am Sonntag ins Rennen und arbeitete sich konstant nach vorne. Michaels Fitness lässt noch etwas zu wünschen übrig, doch er konnte sich über die 4 Stunden hinweg durchkämpfen und das Rennen als 3. bester Österreicher und gesamt 35. Platz beenden.


Nun heißt es vollen Fokus auf Runde 2 bei den Red Bull Romaniacs von 27. – 31. Juli.